Webinaris

Preisdetails

59,00 (inkl. MwSt.)

  • sofort lieferbar
  • versandkostenfrei

0.00
9.2

Preis-/Leistung

9.0/10

Einarbeitungszeit

9.0/10

Benutzerfreundlichkeit

9.5/10

Funktionsumfang

9.0/10

Kundenservice

9.5/10

  • Einfache Handhabung
  • Übersichtliche Tarife
  • Automatisierte Webinare

Cons

  • Keine kostenlose Version

Beschreibung

Daten & Fakten zu Webinaris

Logo:Webinaris Logo
Unternehmen:Webinaris GmbH
Adresse:Bussardstr. 5, 82166 Gräfelfing, Deutschland
Telefon:Nicht vorhanden
E-Mail:info@webinaris.com
Websitewww.webinaris.com

Webinare und der Einzug in das Internet

Webinare gehören zu den neueren Entwicklungen im Internet. Sie werden sehr gerne in der Weiterbildung und im Marketing-Bereich verwendet. Webinare gehören zu den modernsten und flexibelsten Formen der Weiterbildung. Der Begriff Webinar ist seit 2003 eine eingetragene Wortmarke der Firma Webinar Ltd. Co. KG. Bei Webinaren handelt es sich um Live-Online-Seminare, bei denen die Dozenten live vor einer Webcam sitzen und ihren Vortrag halten können. Die Zuhörer können an den Webinaren teilnehmen, und benötigen hierfür lediglich einen eigenen Computer, eventuell ein Head-Set und ein Mikrophon. Menschen an verschiedenen Orten können mit Webinaren gemeinsam lernen und diskutieren.

Ermöglicht wurden Webinare durch die verfügbaren höheren Bandbreiten bei den einzelnen Internetverbindungen. Wenn man an einem Webinar teilnehmen möchte, muss man sich zum Start auf der entsprechenden Internetseite einloggen. Das Webinar findet dann live und interaktiv statt. Bekannte Anbieter von Webinar Software sind Adobe, Citrix und WebEx. Webinare gehören zu den klassischen Web-Anwendungen. Für die Zuschauer ist es wichtig, dass sie sich für ein Webinar verbindlich anmelden müssen. Gewöhnlich müssen sie sich mit ihrer E-Mail-Adresse und ihrem Namen anmelden. Im Marketing-Bereich kann man mit Webinaren im Internet sehr gut Vertrauen zu seinen Kunden aufbauen und neue Kunden hinzugewinnen.

Was sind Webinare?

Webinare sind Web-Seminare, die mit Hilfe des Internets gehalten werden. Dabei kann es sich um sehr unterschiedliche Veranstaltungen handeln. Häufig durchgeführt werden Marketing-Veranstaltungen, Online-Besprechungen oder Vorträge. Das klassische virtuelle Seminar ist ebenfalls ein Webinar, es wird auch als Live Online Training bezeichnet. Ein Webinar wird immer interaktiv durchgeführt, d. h. Vortragender und Teilnehmer können miteinander kommunizieren. Um an solch einem Webinar teilnehmen zu können, braucht der Nutzer nur einen eigenen PC mit einem Internetzugang. Für die Bildübertragung benötigt man eine WebCam. Außerdem sinnvoll sind ein Head-Set und ein Mikrophon.

Das Webinar findet live statt und hat eine festgelegte Start- und Endzeit. Die Teilnehmer erhalten die mündlichen Erklärungen des Sprechers mittels VoIP. (Voice oder Internet Protocol). Dies geht auch umgekehrt, wenn der Teilnehmer ein Mikrofon an seinem Rechner benutzen kann. Der Moderator teilt den Teilnehmern die Sprechrechte zu. Bei einem Webinar können sich auch mehrere Personen gemeinsam mit VoIP unterhalten. Webinare verwendet man für E-Learnings, Produkteinführungen durch das Marketing, Online-Analystengespräche und Pressekonferenzen, die online stattfinden.

Vielzahl an Möglichkeiten mit Webinaren

Bei einem Webinar können Sprecher und Teilnehmer miteinander kommunizieren. Die Töne des Sprechers werden mittel VoIP (Voice over Internet Protocol) übertragen. Umgekehrt funktioniert dies genauso, die Teilnehmer nutzen, sofern vom Webinarbetreiber eingestellt, zum Sprechen ein Mikrofon. Der Moderator vergibt Sprechrechte für die einzelnen Teilnehmer. Für die Teilnehmer des Webinars ist es auch möglich, Dateien herunterzuladen, Fragen über einen Chat zu stellen, über den Chat mit anderen Mitgliedern zu diskutieren oder an aktuellen Umfragen teilzunehmen. Teilnehmer können sich auch per Mikrofon am Vortrag selbst beteiligen.

Rein theoretisch können beliebig viele Personen an einem Webinar teilnehmen. Mit einem Webinar kann eine Firma bzw. der Webinarautor Interessenten und Kunden schnell erreichen und Mitarbeiter oder Zulieferer einfach weiterbilden. Der Vortragende kann Produktpräsentationen durchführen, Pressekonferenzen, Schulungen oder Betriebsversammlungen. Dabei bleibt er komplett ortsunabhängig. Um eine Präsentation aufzulockern, kann man mit einem Co-Moderator zusammenarbeiten. Teilnehmer, die die Präsentation verpasst haben, bekommen im Nachhinein die Möglichkeit, sich das Video des Vortrags noch einmal anzusehen. Dieses Video kann auch längerfristig zur Verfügung gesellt werden.

Die unerlässlichen Vorteile automatisierter Webinare

Automatisierte Webinare haben einige Vorteile. Der Inhalt eines Webinars kann nach Ende des Webinars für den Inhalt einer eigenen Webseite oder für weitere Social Media wie Facebook oder Instagram benutzt werden. Das Angebot eines Webinars eignet sich auch hervorragend für eine attraktive Kundenpflege. Wenn die Firma ein Webinar als Seminarangebot nutzt, können Kosten wie Reisekosten und Kosten für Arbeitszeiten eingespart werden. Die Planungssicherheit für die Kosten eines Web-Seminars ist sehr hoch. So entsteht eine gute Kostentransparenz. Der größte Vorteil liegt jedoch in der Skalierungsmöglichkeit eines automatisierten Webinars. Zudem eignet sich ein Webinar hervorragend als effektiver Lead-Magnet.

Die besondere Webinar-Software ermöglicht eine vereinfachte Registrierung und eine leichtere Anmeldung für alle Teilnehmer. Teilnehmer und Referenten arbeiten geographisch unabhängig. Auch Telearbeiter und überregional tätige Mitarbeiter können problemlos an den Webinaren teilnehmen. Webinare können zu unterschiedlichen Zeiten angeboten werden. So sind die Teilnehmer durchgehend zeitlich flexibel. Rein theoretisch sind die Teilnehmer-Kontingente für ein Webinar unbegrenzt. Die Motivation der Mitarbeiter steigt messbar, wenn Schulungen und Seminare durch ein Webinar angeboten werden. Als Bestätigung einer erfolgreichen Teilnahme kann jeder Teilnehmer nach Abschluss des Webinars ein Zertifikat erhalten.

Welche Vorteile bietet das Tool Webinaris?

Diese Firma hat sich als Anbieter auf automatisierte Webinare spezialisiert. Die Webinare können über das Internet live oder als Aufzeichnung, die vorher gemacht wurde, präsentiert werden. Die Software kann die Zeitprobleme verkleinern, die beim Abhalten eines Webinars auftreten können. Auch die technischen Probleme können durch das Nutzen dieses Anbieters auf ein Minimum reduziert werden. Die Software bietet die Möglichkeit, komplett automatisierte Webinare herzustellen. Das Webinar wird vor seiner Durchführung als Video aufgenommen. Dann wird das Webinar zum Anbieter hochgeladen. Ein weiterer Vorteil ist der, dass sehr gut optimierte Landingpages bei dem Webinar selbst vorhanden sind. So muss der Veranstalter gar nicht live am Webinar teilnehmen, die Teilnehmer erhalten aber trotzdem ein Live-Erlebnis. Außerdem ist das praktische Durchführen des automatisierten Webinars sehr einfach und es gibt nur sehr geringe technische Probleme.

Die Teilnehmerzahlen bei einem Seminar lassen sich erhöhen, indem die Teilnehmer vorher regelmäßig gut getimte Erinnerungs-Mails bekommen. Die Kosten für die Software sind im Abozeitraum relativ niedrig. Man kann das Webinar in aller Ruhe vorbereiten und auch korrigieren. Während des Live-Webinars kommuniziert der Referent nicht mit den Teilnehmern, so dass keine Ablenkungen vom eigentlichen Inhalt entstehen können. Chat-Fragen kann man direkt live oder nach dem Webinar in Ruhe beantworten. Zusätzlich gibt es ein sorgfältig gestaltetes Tutorialvideo mit allen vorhandenen Funktionen.

Webinaris Funktion und Nutzen

Automatisierte Webinare – So funktioniert’s

Automatisierte Webinare werden sehr oft für das Marketing einer Firma eingesetzt. Weitere Funktionen sind Vertrieb & Sales, Kundengewinnung und Automatisierung. Damit ein Webinare erfolgreich ist, braucht es durchdachte Marketing-Funktionen. Webinare, die automatisiert ablaufen, müssen nicht live von einer Person durchgeführt werden. So bekommt man durch die automatisierten Funktionen ein interessantes Webinar, dass 24 Stunden am Tag genutzt werden kann. Bei der Automatisierung wird ein fertig erstelltes Video in dem Webinare hochgeladen, dass anschließend allen Teilnehmern präsentiert wird. Dass Video kann vom Vortragenden auch noch mit entsprechender Software nachbearbeitet werden.

Die Teilnehmer werden auf einer Landingpage zum Besuch des Webinars eingeladen. So ist das Webinar räumlich und zeitlich vollkommen flexibel. Für die Teilnehmer wirkt es trotzdem so, als wären sie live bei der Präsentation anwesend. Wenn der Chat aktiviert ist, können die Teilnehmer ganz normal ihre Fragen an den Moderator stellen. Dieser erhält die Fragen als E-Mail und kann direkt darauf antworten. So ist man als Veranstalter nicht an Mindestteilnehmerzahlen oder Webinartermine gebunden. Durch die Automatisation können unbegrenzt viele Webinartermine angeboten werden, ohne dass der Vortragende live vor Ort da sein muss. Diese Funktionen erbringen einen deutlichen Mehrwert für alle Beteiligten. Für den Veranstalter bringt dies ein hohes Zeitersparnis und kann zu sehr hohe Sales-/Lead-Quoten führen. Bei automatisierten Webinaren können die Teilnehmer keine direkten Fragen stellen und es erfolgt keine direkte Kommunikation zwischen dem Vortragenden und den Teilnehmern. Der Moderator bekommt die Fragen stattdessen als gesonderte E-Mails zugeschickt. So kann er auch nur zeitlich verzögert antworten. Allerdings kann man den Chat während des Webinars auch aktivieren.

Automatisierte Verkaufsmaschine

Wie sieht der Funktionsumfang der Software aus?

Das System ist speziell für ein gutes Web-Marketing entwickelt worden, und bietet viele ausgefeilte Funktionen für seine Nutzer an. Das System läuft komplett HTML-basiert, es unterstützt gängige Browser und Betriebssysteme. Bei diesem System handelt es sich um ein Alltime-Webinar: Gleichgültig, wann der Besucher auf die Internetseite kommt, ist das Webinar entweder am Laufen oder beginnt in wenigen Minuten. Durch die Direkt-Webinar-Funktion entfällt die Registrierung und die E-Mail-Bestätigung. Dadurch kann die Teilnehmerzahl stark ansteigen. Alle Webinare kann der User auf seiner eigenen Webseite und mit seiner eigenen Domain veranstalten.

Außerdem bietet die Software eine Splittest-Funktion: Der Nutzer kann 2 Webinare gegeneinander austesten. Am Ende erkennt er in der Statistik, welches Webinar ihm höhere Teilnehmerzahlen eingebracht hat. Der User kann auch Anmeldefelder, Landingpages, Buttons, Videos, Angebote und Umfragen miteinander vergleichen. Dann bietet das System ein Feature, dass Statistiken für den Nutzer auswerten kann. So kann man verschiedene Webinare miteinander vergleichen und herausfinden wo noch Verbesserungen angebracht sind. Viele Parameter können miteinander verglichen werden. Bei dieser Software gibt es neue Features, die als Lead-Catcher eingesetzt werden können. So kann man festlegen, dass Seminarteilnehmern nur mitchatten können, wenn sie vorher ihre E-Mail-Adresse angegeben haben.

Was ist Webinarbezogenes E-Mail-Marketing?

Der Begriff E-Mail-Marketing beschreibt Werbung von Firmen, die per E-Mail direkt an die Kunden geschickt werden. Dies geschieht etwa mit Hilfe von Newslettern. Der Kunde erhält so gezielt Marketingbotschaften wie Informationen und besondere Angebote. Man spricht auch von Direkt-Marketing per E-Mail. Beim E-Mail-Marketing werden die Zielgruppen persönlich angesprochen und zu einer eigenen Reaktion angeregt, wie etwa dem Kauf eines beworbenen Produktes. Das E-Mail-Marketing ist für Unternehmen sehr attraktiv, da es günstig ist, die Responserate relativ hoch ist, und eine gute Erfolgsmessung durchgeführt werden kann. Allerdings sollten die E-Mails auch relevante Inhalte enthalten, da die Empfänger sich sonst schnell belästigt fühlen können. Beim webinarbezogenen E-Mail-Marketing kann eine unbegrenzte Anzahl von E-Mails an alle Kunden verschickt werden. Versendet werden auch Webinar-Einladungs-Mails und Erinnerungs-Mails vor einem Webinar, dass stattfinden soll.

Ebenso gibt es Follow-Up E-Mails an Teilnehmer und E-Mails für die Wiedereinladung von Nicht-Teilnehmern. Bei dem Webinar ist der Versandzeitpunkt der E-Mails individuell anpassbar. Der Versand der E-Mails erfolgt über die eigene E-Mail-Adresse. Mit einer bestimmten Software kann man für ein Webinar einen professionellen Newsletter zu Marketingzwecken erstellen. Der Newsletter wird grundlegend aufgebaut, die Empfänger werden gezielt verwaltet, und am Ende der Kampagne können die Newsletter professionell ausgewertet werden.

Webinarmarketing und Vertrieb

Dieses System ist komplett auf Marketing- und Vertriebsseminare ausgerichtet. Viele Funktionen helfen den Nutzern dabei, Leads zu sammeln, und die eigenen Produkte und Dienstleistungen besser zu vermarkten. So kann man automatisiert neue Kunden gewinnen, und die Zielgruppen des Webinars gut überzeugen. Um ein besseres Webinarmarketing und einen Vertrieb zu erreichen, bietet die Software eine Chat-Automatisierung an. Für das Web-Seminar gibt es fiktive Teilnehmerlisten. Außerdem findet man viele Banner und Buttons. Zudem gibt es bei dem Webinar eine Tracking-Code Unterstützung. Das bedeutet, dass man überall Tracking-Codes einfügen kann. Auf der Anmeldeseite, auf dem Anmeldeformular, auf der Danke-Seite und im Webinarraum.

User, die dies möchten, finden zudem vorausgefüllte Formulare. Damit kann man alle Kontakte zum Webinar einladen und bekommt mit vorausgefüllten Anmeldeformularen eine hohe Anmeldequote und weniger Dubletten. Dann gibt es eine Umfragefunktion. Während dem Webinar kann eine Umfrage gestartet werden, bei der der Firmeninhaber selbst das Ergebnis vorgibt. Mit der Weiterleitungsfunktion werden die Teilnehmer nach dem Webinar automatisch auf die Verkaufsseite der Firma oder auf das Bestellformular weitergeleitet. Mit diesem System kann man hervorragend Leads gewinnen und sich eine eigene Newsletterseite aufbauen. Das Webinar kann man mit Zahlungsanbietern wie Elopage und Digistore24 verbinden.

Was ist die Splittest-Funktion?

Die Splittest-Funktion ermöglicht es, die Webinare zu splitten und so 2 Seminare gleichzeitig zu testen. Zwei Webinare können unter den exakt gleichen Bedingungen getestet werden. Nach den Tests kann der Eigentümer die Statistik auswerten und erkennt so, mit welchem Webinar er höhere Gewinne machen kann oder mehr Teilnehmer erreicht. Mit der Splittest-Funktion lassen sich noch weitere Punkte vergleichen: Anmeldefelder, Landingpages, Buttons, Videos, Umfragen, Angebote, usw. Um die Statistiken anschließend auswerten zu können, gibt es ein eigenes Statistik-Tool. So wird das Marketing berechenbarer, und man bekommt alle wichtigen Kennzahlen.

Welche technischen Funktionen bietet die Software?

Dieses System bietet für seine Web-Seminare einige sinnvolle technische Funktionen. Die Technologie wurde von den Entwicklern der Firma zu 100 % selbst entwickelt. Daher bietet die Software besonders schnelle Ladezeiten und nicht downloadbare Videos. So verlaufen die Webinare störungsfrei und bringen mehr zufriedene Teilnehmer. Eine eigene Installation für das Webinar ist nicht notwendig. Es genügt, einfach den eigenen Browser aufzurufen. Auch Browser-Erweiterungen wie Java oder der Flash-Player sind nicht notwendig. Die Seminare laufen komplett mit HTML 5. Das System funktioniert mit Handy, Tablet oder mit PC bzw. mit Mac. In den Statistiken des Webinars kann man sehen, welcher User welches Endgerät nutzt und wie viele Teilnehmer es gibt. So kann man als Eigentümer vollkommen flexibel reagieren.

So erstellt der Nutzer ein Webinar

Wenn man ein eigenes Webinar erstellen will, muss man zuerst ein genaues Ziel für das Webinar definieren. Ist es das Ziel, ein Produkt zu verkaufen, neue Kunde zu werben oder einfach sein Wissen online zu vermitteln? Das zweite wichtige Thema ist die Zielgruppe, an die sich das Seminar richten soll. Danach richten sich die Ansprache, der Inhalt und der Termin des Webinars.

Ein Webinar sollte folgendermaßen ablaufen:

  1. Begrüßung aller Teilnehmer
  2. Der Ablauf des Webinars wird kurz zusammengefasst
  3. Vorteile für Personen, die an dem Webinar teilnehmen
  4. Vorbereitung der Präsentation – welche Ziele werden verfolgt?
  5. Kurze Vorstellung des Moderators
  6. Durchführung der eigentlichen Präsentation
  7. Vorstellung des Angebots der Produkte
  8. Zeit für die Fragen der Teilnehmer

Vor der Durchführung des Webinars muss das Thema des Webinars für die Zielgruppe festgelegt werden. Damit es nicht langweilig wird, sollte versucht werden, die Zuhörer mit einzubeziehen. Es sollte ausreichend Zeit für eine freie Diskussion mit den Teilnehmern eingeplant werden. Sehr oft wird die reale Webinarzeit vollkommen unterschätzt. Schließlich benötigt man für die Erstellung eines Webinars noch die nötige Hardware und Software.

Pakete, Preise & Kosten

Optimal-PaketFür Anfänger im Bereich Webinar-Marketing3 Webinare50 Teilnehmer41,30 €
Expert-PaketFür erfahrene Marketingleute10 Webinare100 Teilnehmer69,30 €
Professional PaketSchwerpunkt Branding u. Umsatzsteigerungunbegrenzte Webinare250 Teilnehmer104,30 €
Business PaketUnternehmen mit vielen Teilnehmernunbegrenzte WebinareTeilnehmer unbegrenztAuf Anfrage

Datenschutzregeln des Anbieters – Das sollte beachtet werden

Die Firma hält sich an die Deutschen und Europäischen Datenschutzregeln, die DSGVO. Deswegen werden alle Daten auf deutschen Servern gehostet. Die Auftragsdatenverarbeitung kann im internen Bereich abgeschlossen werden. Alle Teammitglieder achten genau auf die Sicherheit der Daten. Der Datenschutzbeauftragte der Firma ist ein Rechtsanwalt in einer bekannten Datenschutzkanzlei. Die ADV/AVV ist absolut transparent. Der Kunde bekommt genau aufgezeigt, was mit seinen Daten passiert.

Einfach Kündigen? So geht’s.

Wer einen Vertrag mit dieser Firma abgeschlossen hat, kann diesen Vertrag jederzeit und ohne Probleme kündigen. Die Kündigung erfolgt zum Ende des jeweiligen Abrechnungszeitraumes. Loggen Sie sich hierzu auf http://www.webinaris.com/login ein und klicken Sie auf „Tarife“ -> „Tarifverwaltung“. Sie sollten einen Link mit „Kündigen“ sehen.

Fazit und Ausblick

Diese Software ist ein beliebter und qualitativ hochwertiger Anbieter für Web-Seminare. Die Kunden können zwischen verschiedenen Leistungspaketen wählen: dem Optimal-Paket, dem Expert-Paket, dem Professional Paket und dem Business Paket. Die Software eignet sich sehr gut dafür, das Marketing oder den Vertrieb von einer Firma zu unterstützen. Dabei hat sich das Unternehmen auf automatisierte Webinare spezialisiert.

Die Firma reduziert die zeitlichen und die technischen Probleme, die beim Abhalten eines Webinars auftreten können. Die Präsentation wird vor dem Webinar in einem Video live aufgenommen. Während des Webinars muss der Referent nicht live anwesend sein, die Teilnehmer haben trotzdem den Eindruck, live an einem Seminar teilzunehmen. Anschließend können Fragen im Chat oder per E-Mail beantwortet werden. Die Software hat viele technologisch ausgereifte Funktionen und bietet ein webinarbezogenes E-Mail-Marketing. Das Angebot ist relativ kostengünstig. So gibt es viele überzeugte Kunden, die die Firma auch gerne weiterempfehlen.

Weitere Informationen: Webinaris Partnerprogramm

Häufige Fragen

Gibt es einen eigenen Gutscheincode?

In dieser Firma wird ein Gutscheincode angeboten. Damit lässt sich noch einmal gezielt ein wenig Geld einsparen. Die Gutscheine findet man in vielen unterschiedlichen Foren und Magazinen. Zusätzlich gibt es auch einige interessante Rabattaktionen. Die Firma bietet Gutscheine für einen Gratis Report. Dann gibt es Gutscheine für 10 oder für 30 % Rabatt.

Was kostet die Software?

Das Paket des Anbieters wird zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Es gibt das Optimal-Paket für 41,30 € monatlich, das Expert-Paket für 69,30 €, das Professionel Paket für 104,30 € sowie das Business-Paket, bei dem der Preis verhandelbar ist.

Eignet sich das Tool für WordPress?

Die Software eignet sich für das Arbeiten mit WordPress. Man kann das Anmeldefenster des Webinars in WordPress einbinden. Dies geschieht mit Hilfe eines iFrames. Bei WordPress kann man auch einen Link zu einer Webinar-Landingpage einbinden.

Wie lange kann ich die Software testen?

Bevor ein Projekt live geschaltet wird, sollte es immer getestet werden. Dafür gibt es Vorschau- und Testfunktionen. Als Ersteller sollte man einmal an seinem eigenen Webinar teilnehmen, bevor man das Webinar live freigibt. Alle Webinare müssen grundsätzlich erst in einem geringen Umfang getestet werden. So können auftretende Probleme einfach beseitigt werden.

Wo kann ich die Software downloaden?

Die Nutzung von der Software ist möglichst einfach gestaltet. Zudem gibt es im internen Nutzerbereich viele Hilfeartikel und Videos, um dem Nutzer bei der Einrichtung zu helfen. Wenn man einen Vertrag mit der Firma abgeschlossen hat, kann man sich auf der Internetseite http://webinaris.co/login.html anmelden und die Software downloaden.

Webinaris oder Webinarjam?

Diese beiden Anbieter bieten beide eine Software für Web Seminare. Der Vorteil des ersten ist seine komplette Automatisierung und die starken Verkaufsfunktionen. Man kann aufgezeichnete Webinare als Videos hochladen. So kann man den Teilnehmern viele Termine anbieten. Es ist ein Nachteil, dass keine Live-Webinare möglich sind. Webinarjam ist sehr einfach und intuitiv aufgebaut. Mit einem PageBuilder können die Einladungen gut dem eigenen Corporate Design angepasst werden. Die Webinare können live auf Youtube und Facebook gestreamt werden. Die Indivi- dualisierung des Webinars ist sehr einfach. Es findet eine automatische Webinar-Aufzeichnung statt. Es ist ein Nachteil, dass kein Datenexport möglich ist. Es gibt keine API oder Zapieranbindung.

Gutscheine & Rabatte

Leider momentan keine Gutscheine verfügbar

Weitere Produkte von Rainer von Massenbach

  • Webinaris Logo

    Webinaris

    59,00
    Mehr erfahren
1 |